Seite wählen

Wir sind der Rand­grup­pen­ex­press

Rei­sen und Cam­ping — mit und ohne Roll­stuhl

Aus der Not eine Tugend gemacht. Cam­ping mit Roll­stuhl!

Hotel­ur­laub hat uns so man­ches Mal echt vie­le Ner­ven gekos­tet. Trotz vor­he­ri­ger Nach­fra­ge, waren die Gege­ben­hei­ten vor Ort nicht immer wie aus­ge­sagt oder gewünscht. Ist es wirk­lich barrierefrei/rollstuhltauglich? Darf der Hund mit? Gibt es vega­ne Küche? 

Wer fährt da eigent­lich umher?

Das sind wir: Petra (unfrei­wil­li­ge Rol­li-Fah­re­rin) und Mar­tin (Mäd­chen für Alles) aus Regens­burg!
Wie oben erwähnt, war Hotel­ur­laub oft ent­täu­schend für uns. So waren wir auf der Suche nach Alter­na­ti­ven und sind so auf die Idee gekom­men die Urlaubs­art auf uns anzu­pas­sen. Prak­ti­scher­wei­se geht das mit Cam­ping ziem­lich gut. Zunächst mit Bul­li und Wohn­wa­gen gestar­tet, folg­te recht schnell der Umstieg auf ein Wohn­mo­bil. Weil aber auch mit Wohn­mo­bil nicht alles per­fekt läuft, was Roll­stuhl­taug­lich­keit auf Cam­ping- oder Stell­plät­zen angeht und sich man­cher Orts die Gas­tro­no­mie mit vega­nen Gerich­ten schwer tut, sind wir auf die Idee gekom­men über unse­re Erleb­nis­se und Erfah­run­gen als Rand­grup­pe der Gesell­schaft zu berich­ten. Unser sub­jek­ti­ver Ein­druck ist, dass Deutsch­land in Sachen Bar­rie­re­frei­heit noch eini­ges auf­zu­ho­len hat. Ande­re Län­der schon uns hier meh­re­re Schrit­te vor­aus.
Ja und war­um Rand­grup­pe? Ganz ein­fach: Petra ist nach einem Auto­un­fall zu 100% schwer­be­hin­dert und in der Regel auf Assis­tenz ange­wie­sen. Die­se Assis­tenz bin ich, Mar­tin – zumin­dest kör­per­lich nicht behin­dert – zum geis­ti­gen Zustand hat Petra ihre ganz eige­ne Mei­nung 🙂
Erst wenn man sich in die Lage eines Men­schen ver­setzt, der im Roll­stuhl sitzt, merkt man wel­che Stol­per­stei­ne einem im täg­li­chen Leben in den Weg gelegt wer­den. Im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes.
Als Fuß­gän­ger nimmt man die­se gar nicht wahr und sieht Vie­les als selbst­ver­ständ­lich an. Aber wehe, man kann mal nicht mehr lau­fen, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.
Nach­dem die Schul­me­di­zi­ner Petra auf­ge­ge­ben hat­ten, fand Petra den Weg zum Vega­nis­mus. Die Ernäh­rungs­um­stel­lung hat ihr sowohl kör­per­lich als auch geis­tig gut getan und das Lebens­ge­fühl posi­tiv ver­än­dert. Auch wenn die Zahl der Vega­ner in Deutsch­land zunimmt, trifft man doch immer noch auf Restau­rants und Köche, die einem Fisch als vega­nes Gericht ver­kau­fen oder ganz krea­tiv einen Salat als Haupt­spei­se anbie­ten wol­len.
Das Haupt­the­ma unse­res Blogs ist auf jeden Fall das Rei­sen mit Wohn­mo­bil.
Dar­um wol­len wir hier über unse­re Rei­sen schrei­ben. Wir besu­chen Cam­ping­plät­ze und schau­en uns an, wie bar­rie­re­frei sie sind. Wir besu­chen vega­ne Restau­rants und stel­len fest, ob es uns schmeckt und wie bar­rie­re­frei sie sind. Wir besu­chen “nor­ma­le” Restau­rants und wol­len wis­sen, ob der Koch spon­tan etwas krea­tiv-vega­nes zube­rei­ten kann und wie bar­rie­re­frei sie sind, usw.
Auf man­chen Rei­sen beglei­tet uns unser Hund Luca. Er kommt aus einem Tier­heim auf Kre­ta und ist seit über fünf Jah­ren an unse­rer Sei­te. Wel­che Ras­sen in ihm ver­ei­nigt sind, kön­nen wir nicht sagen. Aber es müs­sen vie­le ver­schie­de­ne sein. Auch ein Kampf­hund muss dabei gewe­sen sein, denn er kämpft jeden Tag mit sei­ner Angst nicht aus­rei­chend gekrault und gefüt­tert zu wer­den. Wenn er nicht dabei ist, dann kommt er bei “Oma” und “Opa” unter und wird dort rund­um ver­wöhnt.

Wo wir schon waren:

Nach­schau zur CMT 2020 in Stutt­gart

Nach­schau zur CMT 2020 in Stutt­gart

Die CMT 2020 hat wie­der ein­mal alle bis­he­ri­gen Rekor­de gebro­chen. — Die CMT hat ihren Sta­tus als welt­weit größ­te Publi­kums­mes­se für Tou­ris­mus und Frei­zeit ein­drucks­voll unter­mau­ert: „Wir freu­en uns über rund 300.000 Besu­cher, die bin­nen neun Tagen unser Mes­se­ge­län­de…

Cam­ping Grub­hof

Cam­ping Grub­hof

St. Mar­tin bei Lofer im Salz­bur­ger Lan­dIm Okto­ber woll­ten wir die letz­ten Son­nen­strah­len des Jah­res nut­zen und sind spon­tan auf den Cam­ping­platz “Grub­hof” in St. Mar­tin bei Lofer gefah­ren. Von Bay­ern aus kann man maut­frei über die A93 anrei­sen und die Auto­bahn bei der…

Roß­feld­pan­ora­ma­stra­ße

Roß­feld­pan­ora­ma­stra­ße

Bei unse­rem letz­ten Besuch 2017 auf der Ross­feld­pan­ora­ma­stras­se hat­ten wir einen älte­ren Herrn getrof­fen, der in sei­nem VW Bus lebt. Er erzähl­te uns von sei­nem Leben, was ihn antreibt und dass er den Groß­teil sei­ner Zeit auf einem bestimm­ten Platz oben auf dem…